Aktuelles

« zurück
Montag, 19.12.2016

Kein Recht auf Hinzuziehung eines Rechtsanwaltes bei Einsicht in die Personalakte

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 12.7.2016 (BeckRS 2016, 73183) entschieden, dass dieses Recht dem Arbeitnehmer nicht zusteht. Wenn der Arbeitgeber es dem Arbeitnehmer erlaubt, Einsichtnahme in seine Personalakte zu nehmen und Kopien anzufertigen, umfasst dies nicht das Recht, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Dies sei durch das Recht auf informationelle Selbstbestimmung (Art. 2 Abs. 1 i.V.m Art 1 Abs. 1 GG nicht gedeckt.
Quelle: BeckRS 2016, 73183
hv
« zurück